Home     Aktuelles     Dienstleistung    Projekte Außen   Projekte Innen     Kontakt

 

Küchenarbeitsplatte vorher
Schmutz und Beschichtungen werden entfernt

Fett – Kratzer – Beschichtungen

Diese Küchenarbeitsplatte aus geschliffenem Jura Marmor wurde über 15 Jahre lang täglich genutzt. Die Oberfläche ist vergilbt.

Fett, Milch, Fruchtsäfte und andere Schmutzpartikel setzten sich im Lauf der Zeit in den Poren des heimischen Kalksteins aus dem Altmühltal fest und hinterließen viele Flecken. Reste von Reinigungs- und Steinschutzmitteln bildeten Schichten an der Gesteinsoberfläche. Weiterhin wurde die Küchenarbeitsplatte durch Kratzer und Abplatzungen beschädigt.

 

Mit meinen Reinigungsbürsten und speziellen Reinigungsmitteln werden erst alte Pflegeschichten abgelöst und entfernt. Erst jetzt kann der Schmutz aus den Poren geschrubbt werden.

Eine neue, moderne Oberfläche: fein gebürstet

Die Gesteinsoberfläche wird im Zuge der Bearbeitung neu gestaltet. Statt einer eher empfindlichen, geschliffenen Oberfläche wird die Küchenarbeitsplatte mit verschiedenen Bürstenwerkzeugen satiniert. Die Oberfläche ist nun leicht profiliert mit Seidenglanz. Der Vorteil an dieser fein gebürsteten Oberfläche ist, dass feine Kratzer und kleine Flecken, die sicherlich auch wieder passieren nicht so stark auffallen, als bei einer glatten, polierten Oberfläche. Außerdem verleiht die gebürstete Oberfläche der Küche ein natürliches, modernes Aussehen.

 

Abgeplatzte Kanten
Die Spachtelmasse wird angemischt
Die Kanten sind repariert

Abplatzungen werden gespachtelt

Die abgeplatzten Kanten im Bereich der Spülbecken werden im Zuge der Bearbeitung gespachtelt. Die dafür verwendete Steinersatzmasse wird farblich  angepasst. Dabei mische ich Farbpigmente in die Spachtelmasse, bis der Farbton des zu spachtelnden Steins erreicht ist. Diese Farbanpassung erfordert viel Fingerspitzengefühl.
Nach dem Aushärten des Steinkitts wird die bearbeitete Stelle geschliffen und gebürstet.

Besonderer Steinschutz

Da der hier als Küchenarbeitsplatte verwendete Jura- Kalkstein täglich mit Fett, Wasser und Küchendunst in Berührung kommt muss die Steinoberfläche sehr sorgsam imprägniert werden. Die Imprägnierung verkleinert die Poren des Steins und schützt vor Verfleckung. Eine detailliertere Beschreibung über die Wirkungsweise einer Imprägnierung lesen Sie auf der Seite „Meine Diestleistung“. Für die Imprägnierung dieser Küchenarbeitsplatte sind drei Arbeitsgänge erforderlich.

Nach einigen Stunden Trocknungszeit kann die Küche wieder Ihren Betrieb aufnehmen. 

 

 

 

 

 

 

Sie haben Probleme mit Ihrem Naturstein?

Senden Sie mir doch ein Foto per E-Mail
koller@reine-steine.com ). 
Gerne beantworte ich Ihre Fragen und erstelle Ihnen ein unverbindliches Reinigungsangebot.

Wir retten Ihren Stein!

 

 

 

Jura Küchenarbeitsplatte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.