Home     Aktuelles     Dienstleistung    Projekte Außen   Projekte Innen     Kontakt

 

Wie wird mein Cottoboden wieder schön?

 

Sanierung eines Cottobodens nach Hausumbau

Ist mein Cotto noch zu retten?

Das werde ich häufig gefragt, wenn ein Cottoboden nach vielen Jahren, oder meistens Jahrzehnten sanierungsbedürftig geworden ist. Fliesenfirmen raten oft zu einer Neuverlegung. Das ist definitiv nicht nötig!

Die Sanierung eines Cottobodens ist sicherlich nicht die einfachste Aufgabe und erfordert viel Erfahrung, Wissen um die chemischen Zusammenhänge, und Gespür für das Naturmaterial Terracotta. 

 

Das Reinigungsmuster zeigt schon jetzt den Erfolg der Sanierungsmaßnahme

Ich bin fasziniert von dem wunderbaren, robusten und warmen Terracotta mit dem südländischen Flair mediterraner Landhäuser.  Doch am Größten ist die Freude, wenn meine Kunden Ihren neu sanierten und imprägnierten Cotto betrachten und froh sind, dass sie Ihn nicht ausrangiert haben. 

Mit diesem Beitrag möchte ich Sie durch eine Cottosanierung führen und Ihnen die wichtigsten Schritte der Reinigung und Imprägnierung erklären. Sollten Sie weitere Fragen zur Cottosanierung, Cottoreinigung oder Fleckentfernung haben, wenden Sie sich einfach an mich, oder benutzen Sie mein Konaktformular.

Cottowachs entfernen

Wachse und Reinigungsmittel bilden dicke Schichten

 

Wie die meisten Cottoböden wurde auch dieser nach dem Verlegen, vor 35 Jahren gewachst. In diesem Cottowachs hat sich über die Jahre hinweg viel Schmutz angesammelt. Die Ablagerungen haben den Boden nachhaltig dunkel verfärbt.

Um dem Cotto wieder ein neuwertig schönes Aussehen zu verleihen, muss ich zuerst den alten Wachsbelag entfernen.

 

Die Entfernung der Beschichtung ist der schwierigste Teil der Cottoreinigung.

Während der meist 30-40 jährigen Nutzungszeit des Bodens wurden die unterschiedlichsten chemischen Mittel verwendet um den Cotto zu pflegen.  Wachse, Öle und dünnflüssig-milchige Substanzen für das „Auffrischen des Cotto“ und die vielfältigsten Reinigungs- und Pflegemittel, die alle Ihre Schichten auf dem Boden hinterlassen haben. Seifen, Tenside, Glänzer,  Alkohole und Paraffine, um hier einige zu nennen. Viele von uns erinnern sich noch an „die unglückliche Hausfrau, wenn der Boden nicht glänzt“ aus der Fernsehwerbung der 80er Jahre.

Diese chemischen Substanzen haben miteinander reagiert und bilden eine mehr oder weniger dicke kunststoffartige Schicht, die den Boden bedeckt oder sich im Belag festgekrallt hat.

 

Cottowachs entfernen

Erfahrung und die richtige Technik

Meine Aufgabe ist es nun, diese Schichten wieder abzulösen und zu entfernen.
Dank meiner jahrelangen Erfahrung in der Cottoreinigung habe ich mittlerweile einige Lösungsmittel gefunden, die einzeln, als Mischung, oder in Kombination mit anderen Mitteln ein sehr gutes und schnelles Ergebnis in der Wachsentfernung liefern.

Die Schichten werden dabei rückstandslos entfermt.

Erst wenn das alte Cottowachs und alle Pflegeschichten entfernt sind, können die anderen Flecken im Terracotta bearbeitet werden.

 

 

Kalk-, Gips- und Verfugungsrückstände entfernen

Kalkablagerungen (Reinigungsmuster)

Da der Terracotta (Cotto) nicht säureempfindlich ist, entferne ich nun die kalkhaltigen Verunreinigungen, wie Kalk, Gips und alte Verfugungsrückstände mit speziellen Reinigungsbürsten und sauren Reinigungsmitteln aus eigener Herstellung. Das Reinigungsmittel löst bereits in einer schwachen Konzentration die Flecken an, die dann mit den Reinigungsbürsten herausgeschrubbt und schließlich abgesaugt werden. 

 

 

Fett entfernen und Säuren neutralisieren

Fettablagerungen 

Fettablagerungen dringen tief in den Cotto ein

Nach der sauren Reinigung werden Fettbestandteile aus dem Cotto herausgelöst. Besonders im Küchenbereich findet man oft starke Fettablagerungen. Das Bild links zeigt starke Fettablagerungen in den Vertiefungen dieses handgeformten Cotto.
Da Fette bei Wärmeeinwirkung weich werden dringen diese Substanzen im Lauf der Zeit tief in den Stein ein. Besonders bei großporigem Material, wie Terracotta (Cotto) ist dies häufig zu beobachten. 

Für die Fettentfernung verwende ich jetzt ein spezielles Reinigungsmittel mit einem hohen basischen pH- Wert.  Die Mischung aus Laugen und waschaktiven Substanzen dringt in den Cotto ein und bindet Fett, das dann wiederum herausgebürstet und abgesaugt wird.

Säuren neutralisieren

Wie im oberen Absatz „Kalk- Gips- und Verfugungsrückstände entfernen“ berichtet, werden auch bei der Cottoreinigung teilweise saure Reiniger eingesetzt. Werden Säuren nicht neutralisiert, reagieren sie bei jedem Wasserkontakt weiter und beschädigen langfristig das Belagsmaterial, die Zementfugen, oder auch das Bettungsmaterial. Die Neutralisation der Säuren erfolgt, wie auch die Fettreinigung mit einem basisch wirkenden Reiniger oder einer Lauge. Werden Fettablagerungen im Cotto mit einem basischen Reiniger entfernt, muss die Säure nicht mehr gesondert neutralisiert werden.

 

Terracottafliesen imprägnieren

imprägnierte Terracottafliesen

Meine Kunden sind oft verunsichert, wenn ich die gereinigten Cottoböden nicht mehr wachse, sondern imprägniere.

wachsen, versiegeln oder imprägnieren?

Hier erkläre ich kurz die Unterschiede zwischen Wachs, Versiegelung und Imprägnierung:

Wachse und Versiegelungen sind mehr oder weniger plastische Beschichtungen, die auf der Oberfläche des Bodens liegen. Durch die intensive Benutzung des Bodens wird die weiche Oberfläche des Wachses oder der Versiegelung beschädigt und verschmutzt. Der Boden verfärbt sich dunkel und der Glanz verschwindet. Da man den Schmutz aus dieser Beschichtung nicht entfernen kann, ohne die Beschichtung selbst zu entfernen hätten Sie bald wieder die gleiche Situation, wie vor der Sanierung Ihres Terracotta.

Imprägnierungen, und ich meine hier echte Imprägnierungen, wirken im Stein und nicht an der Oberfläche. Imprägnierungen haben die Aufgabe große und kleine Gesteinsporen mit Partikeln soweit aufzufüllen, bis die noch verbleibende Pore kein Wasser mehr aufnimmt, oder die Aufnahme erst nach sehr langer Einwirkzeit erfolgt. Auch der Schmutz bleibt an der Oberfläche, weil er nicht mehr mit dem Wasser in die Gesteinsporen transportiert wird. Folglich kann der imprägnierte Boden leicht gereinigt werden. Darüberhinaus werden bei einer Imprägnierung die Poren nicht komplett verschlossen, also bleibt der Stein atmungsaktiv (diffusionsoffen). Wasserdampf kann jederzeit aus dem Steingefüge austreten, was der Bildung von Stockflecken und Schimmel entgegenwirkt.

Wie wird Ihr Cotto imprägniert?

Terracotta nach der Sanierung – gereinigt und dauerhaft imprägniert

Nachdem ich Ihren Cotto intensiv gereinigt habe, sind alle Poren noch mit Wasser gefüllt. Damit die Imprägnierung tief in das Porengefüge Ihres Cotto eindringen kann, muss Ihr sanierter Boden erst einmal mindestens einen Tag austrocknen

Terracottafliesen sind ein Naturprodukt und die Porosität des Cotto ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Dementsprechend gestaltet sich auch die Art der Imprägnierung unterschiedlich. Um die Poren des Cotto gut zu verschließen verwende ich meistens eine Silikatimprägnierung als Grundimprägnierung und eine dünnflüssige Schutzimprägnierung für die feinen Poren. In zwei bis vier Arbeitsgängen werden die Imprägnierungen bis zur Sättigung in den Stein eingebracht. 

Nach dem letzten Imprägnierungsschritt sollte Ihr Terracotta etwa ein bis zwei Stunden trocknen. Dann kann der Boden wieder begangen werden. Die Oberfläche ist dann bereits abgetrocknet, der Imprägniervorgang aber noch nicht abgeschlossen. Die Imprägnierstoffe dringen in den nächsten Tagen weiter, bis in die feinsten Poren Ihres Cottobodens vor um ihn langfristig vor eindringender Verschmutzung zu schützen.

Neuer Boden mit einer langen Geschichte

Sicherlich könnte auch ihr Cottoboden viele Geschichten erzählen.

Nach der Sanierung durch Herbert Koller Stein- und Fliesenpflege bleibt Ihr Terracotta immer noch ein Boden mit Geschichte (n), aber frisch und fit für neue Erlebnisse mit Ihnen.

Sie haben Probleme mit Ihrem Cotto?

Senden Sie mir doch ein Foto per E-Mail
( koller@reine-steine.com ).

Gerne beantworte ich Ihre Fragen und erstelle Ihnen ein unverbindliches Reinigungsangebot.

Wir retten Ihren Stein!

 

So wird Ihr Cottoboden wieder schön!
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.